Denkmalgeschützte Objekte und Stadträume barrierefrei gestalten - Barrierefreie Altstadt

Verkehrsplanung muss in Altstädten mit besonders großer Sorgfalt geschehen, um gleichermaßen den heutigen Anforderungen an Mobilität zu genügen und die wertvolle Bausubstanz sowie Stadtbild und Atmosphäre zu erhalten. Die gestalterische Umsetzung der an die Bedingungen der Altstadt angepassten Verkehrskonzepte steht im Mittelpunkt des Seminars. Welche Bodenbeläge und Stadtmöblierung sind angemessen, wie lassen sich Haltestellen, Parkmöglichkeiten, Poller unter Wahrung des altstädtischen Charakters integrieren und wie verbindet sich Stadtgestaltung mit Stadtentwicklung? Neben grundsätzlichen Überlegungen zur Bearbeitung dieser und ähnlicher Fragestellungen werden vor allem unterschiedliche Beispiele vorgestellt und können anschließend mit den Referenten diskutiert werden.

  • Zielgruppe: Architekten, Planer, Landschaftsarchitekten und verwandte Berufe.
  • Die Veranstaltung wird als Vorbereitung auf den Zertifikatsabschluss »Qualifizierung Denkmalpflege« der Deutschen Stiftung Denkmalschutz anerkannt.
  • Eine Kooperationsveranstaltung der DSD mit dem Stadtplanungsamt der Hansestadt Stralsund

Datum:

20. April 2012 (Fr.)

Ort:

Stralsund

Seminargebühr:

120 €

Leitung:

Prof. Dr. Maria Nowosad

Fotos:

Jürgen Klemisch

Flyer

Programmablauf

 

 

Fotos: Maria Nowosad